Kinderträume

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alexander liebt Autos. Jeden Morgen, wenn wir auf dem Weg zum Kindergarten sind, kommen wir an allerlei Fahrzeugen vorbei, welche er alle versucht zu bennen: "Da, ein Blitzauto! Opel!", "Ein Vogel! Skoda!" oder "Unser Auto! Volkswagen!" sind nur einige Brücken, die er sich baut, um sich die Automarken zu merken. Lediglich Renault nennt er nur beim Namen.

    Auf dem besagten Weg sind auch immer ein alter roter Opel Corsa und blau-lilaner Seat Ibiza. Die Besonderheit beider Autos: aufgeklebte Sterne, die findet Alexander einfach großartig. Der Seat hat zudem noch "zwei Auspuffe, mit den' kann man Rasen!". So erzählt der kleine Mann jeden Morgen, wenn er eines dieser Autos erblickt, dass er, wenn er einen Führerschein hat, sich auch so eins kaufen möchte.

    Seit Neuestem kommt noch ein weiteres Kriterium hinzu: Flügeltüren. Keine Ahnung, wo er das her hat, aber seit geraumer Zeit spekuliert er immer, ob ein Auto Flügeltüren hat. Ich habe ihm erklärt, dass es nur wenige Autos gibt, die solche Türen haben und wir auf dem Weg zum Kindergarten solche bestimmt nicht sehen werden. Doch der Zwergenmann lässt sich davon nicht groß beirren und bohrt jedes Mal weiter nach.

    Um ihn endlich mal ein Auto mit Flügeltüren zu zeigen, haben wir letzte Woche zuhause den HTPC angeschmissen und ein Auto mit Flügeltüren gegoogelt. Dieses Video kam dabei raus:

    [video='Traumauto',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=ZelqaUQ8q80[/video]

    Was soll ich sagen, Alexander war hin und weg. Er musste es immer und immer wieder sehen. Jedes Mal, wenn der Wagen durch den Tunnel gefahren war, sprang er auf und schrie "Jaaa! Er hat gewonnen!". Natürlich ist das jetzt auch Alexanders Traumauto, schließlich erfüllt es alle Bedingungen: Sterne, zwei Auspuffrohre und Flügeltüren.

    Ein bisschen sparen, muss er aber schon noch, aber mit diesem Kindheitstraum steht er sicherlich nicht alleine. ;)

    2.153 mal gelesen